Corona: Landkreis Uelzen richtet Appell an alle Veranstalter

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus appelliert der Landkreis Uelzen an alle Veranstalter, geplante Events auf den Prüfstand zu stellen und kritisch zu hinterfragen, ob sie angesichts der derzeitigen Lage stattfinden können. Konkreter Hintergrund für den Appell ist ein entsprechender Erlass, den das Niedersächsische Sozialministerium gestern an sämtliche niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte gerichtet hat.
 
Darin heißt es unter anderem: „Veranstaltungen können erheblich dazu beitragen, das Virus schneller zu verbreiten. Der Veranstalter hat alle Maßnahmen zu ergreifen, die für alle Beteiligten eine Schadensminimierung zur Folge haben.“ Jede Veranstaltung sei daraufhin zu überprüfen, ob bei deren Durchführung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die allgemeine Bevölkerung die Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus oder dessen Weiterverbreitung besteht.
 
Der Landkreis Uelzen bzw. das Gesundheitsamt Uelzen-Lüchow-Dannenberg kann derzeit nicht ausschließen, in Einzelfällen Veranstaltungen mittels einer behördlicher Anordnung absagen oder mit entsprechenden Auflagen belegen zu müssen.
 
Das Niedersächsische Sozialministerium hat angekündigt, zu Schadenersatzansprüchen und Haftungsfragen bei der Absage von Großveranstaltungen schnellstmöglich informieren zu wollen.

Zurück