Corona: Hinweise des Abfallwirtschaftsbetriebes

Angesichts der Corona-Pandemie weist der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Uelzen (awb) auf entsprechende Anpassungen hinsichtlich der Abfallentsorgung, der Öffnungszeiten, der Sperrmüllabfuhr sowie der Ausgabe von Gelben Säcken im Landkreis Uelzen hin.
 
Höchste Priorität in der aktuellen Lage hat für den awb die Aufrechterhaltung der Regelabfuhr, um hygienische und sonstige Umweltvorsorge zu gewährleisten. Dies umfasst insbesondere die Einsammlung und Behandlung von Rest- und Bioabfällen aus Haushalten sowie von hygienisch relevanten Abfällen aus anderen Herkunftsbereichen (z. B. Pflegeheimen).
 
Gemäß Erlass des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt vom 23. März 2020 dürfen infizierte Abfälle im Zusammenhang mit COVID 19 aus Privathaushalten nicht lose in die Restmüllbehälter gegeben werden. Derartige Abfälle müssen zugeschnürt in Plastikbeuteln/-tüten über die Restabfallbehälter entsorgt werden.
 
Der Wertstoffhof Oldenstadt, das Entsorgungszentrum Borg sowie die Verwaltung des awb bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Für Borg ist in dringenden Ausnahmefällen (zum Beispiel verderblichen Abfällen und Abfällen, die im Rahmen von Gefahrenabwehrmaßnahmen anfallen, sowie bei Abfällen im Rahmen von Entsorgungsvereinbarungen) eine Anlieferung nach Terminvereinbarung möglich. Entsprechende Anfragen von gewerblichen Abfallerzeugern sind ausschließlich schriftlich möglich unter der E-Mail-Adresse awb@landkreis-uelzen.de.

Zurück