Umweltamt verlegt seinen Dienstsitz in die Nothmannstraße 34

Im Uelzener Kreishaus werden derzeit wieder Umzugskartons gepackt. Aufgrund mangelnder räumlicher Kapazitäten wird mit dem Umweltamt ein weiteres Fachamt der Kreisverwaltung aus dem Gebäude an der Veerßer Straße 53 ausziehen und seinen Dienstsitz in die Liegenschaft des Landkreises Nothmannstraße 34 verlegen.     
 
Der Umzug erfolgt am Donnerstag, 5., und am Freitag, 6. April 2018. Während dieser beiden Tage ist das Umweltamt des Landkreises für Publikumsverkehr geschlossen. Auch telefonisch sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachamtes dann nicht erreichbar.
 
Ab Montag, 9. April 2018, steht das Amt den Bürgerinnen und Bürgern in den neuen Räumen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. „Allerdings wird es dort während der ersten Woche möglicherweise zu Einschränkungen kommen, da sich die neuen Betriebsabläufe erst einspielen müssen“, so Kreissprecher Martin Theine. Wegen umfangreicher Vorarbeiten, die im Zusammenhang mit dem Umzug erforderlich sind, könne es im Umweltamt zudem bereits ab Montag, 26. März 2018, zu Wartezeiten bzw. entsprechenden Unannehmlichkeiten kommen. Auch hier bittet der Landkreis alle Betroffenen um Verständnis.  
 
Die bisherigen Mail-Adressen sowie Telefon- und Faxnummern des Umweltamtes bleiben auch an dem neuen Standort bestehen.
 
Beim neuen Dienstsitz handelt es sich um Räumlichkeiten, die bis vor wenigen Monaten durch den Landkreis noch als Teil der dortigen Asylbewerber-Gemeinschaftsunterkunft genutzt wurde. Die neuen Diensträume befinden sich im Erdgeschoss des Gebäudekomplexes.

Zurück